Drucken

Immerhin sind ca. 5,5 Mio Euro in das Schulgebäude des ehemaligen Felix-Klein-Gymnasiums investiert worden. Im Altbau entstanden moderne und farbenfroh gestaltete Unterrichts- und Gemeinschaftsräume. Der Neubau an der Wurzner Straße beherbergt Sporthalle, Mensa und Hort. Solche Lernbedingungen waren für Schüler und Lehrer in den alten Schulgebäuden unvorstellbar. Ronald Pohle hatte sich bereits am ersten Schultag davon überzeugt, dass das Geld gut angelegt worden ist. Trotzdem nutzte er die Führung im Anschluss an die Feierstunde, um mit Schülern, Lehrerinnen und Hortnerinnen ins Gespräch zu kommen - erste Erfahrungsberichte aufzunehmen und Möglichkeiten zur weiteren Unterstützung und Zusammenarbeit auszuloten. Am Rande der Veranstaltung ergaben sich Gelegenheiten, mit Bürgermeistern und Stadträten Gespräche zu anderen wichtigen kommunalpolitischen Themen zu führen.