Drucken

Der Wettergott hatte ein Einsehen und so füllte sich der Platz zusehends. Auch die Musiker in der Kirche brachten das Oschatzer Weihnachtsoratorium vor dicht gefüllten Sitzreihen zur Aufführung. Natürlich ließ es sich der Landtagsabgeordnete Ronald Pohle nicht nehmen, von Auf- bis Abbau dabei zu sein, beruht die Veranstaltung doch mit auf seiner eigenen Idee. Besonders freute er sich darüber, erstmals die Erweiterung der von ihm gebauten Sellerhäuser Weihnachtskrippe, den Stall von Bethlehem, der Öffentlichkeit präsentieren zu können. Ebenfalls Premiere hatte der grün-weiße Sellerhäuser "Kummerbriefkasten", der wahrscheinlich größte mobile Postkasten der Welt.