Drucken

Ronald Pohle, der für die CDU-Fraktion in der Arbeitsgruppe Wirtschaft tätig war sieht seine Arbeit mit der Aufnahme dieser für die sächsische Wirtschaft so wichtigen Forderungen in die Koalitionsvereinbarung bestätigt. Mit den Weichenstellungen für eine bessere personelle Ausstattung der Schulen sieht er auch die Grundlage dafür gelegt, dass die Forderungen der Handwerker nach einer höheren Ausbildungsreife der Schulabgänger in Sachsen künftig besser erfüllt werden kann.