• Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!

„Selber machen statt nur Zuschauen“ – dieses Motto unterstützte Ronald Pohle, Mitglied des sächsischen Landtages, sehr gern. Er war bei den Vorbereitungen und Nachbereitungen des Fests wieder dabei, übernahm den Auf-und Abbau der Bühne, beteiligte sich bei der Essensorganisation, hielt die Laudatio zur Verleihung des „Sellerhäusers 2016“ und war Ansprechpartner für alle handwerklichen und natürlich politischen Fragen.
Der Kuchenbasar – mit 70 Kuchenspenden aus dem Stadtteil – war eine Gaumenfreude und bot zugleich einen Ort für Gespräche und Austausch über aktuelle Themen, die Sellerhausen-Stünz bewegen. Das abwechslungsreiche Bühnenprogramm auf der Bühne im Park zeigte Tänze, Musik und natürlich kam es wieder zu Verleihung des „Sellerhäusers 2016“ – einer Skulptur mit der Menschen aus dem Stadtteil geehrt werden, die sich sehr engagieren und für Sellerhausen-Stünz einsetzen. Ronald Pohle, Vorstandsmitglied der Handwerkskammer zu Leipzig, freute sich besonders, dass der „Sellerhäuser 2016“ an den Steinmetz Thomas Schneider verliehen wurde. Ein weiterer Höhepunkt des Tages war das Abschlusskonzert in der Emmauskirche. Unter dem Titel „Von ABBA bis zum Zdschungelbuch“ wurden bekannte Filmmusiken zum Zuhören, Mitsummen und Mitwippen interpretiert – das ganze gestaltet vom Jugendchor, den Kinderchören und dem Kammerorchester der Emmausgemeinde unter der Leitung von Elisabeth Neumann.