• Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!

Leipzig. Dienstag, 03. April 2018.

Pressespiegel. Am 26. März veröffentlichte Ronald Pohle in einer Pressemitteilung, wie er 600.000 Euro mehr für Leipzigs Schulen herausgeschlagen hat. Darüber berichteten die Leipziger Internetzeitung sowie TAG24. 

Dresden. Montag, 26. März 2018.

Die Stadt Leipzig erhält 2018 und 2019 jeweils 295.546 Euro mehr für den Schulhausbau als bisher von der Staatsregierung vorgesehen. Während der abschließenden Befassung hatte der Leipziger Landtagsabgeordnete Ronald Pohle (CDU) durch nachfragen herausgefunden, dass der Berechnung für Leipzig nicht aktuelle Schülerzahlen zu Grunde lagen und gefordert, diese um die gestiegenen aktuellen Schülerzahlen Leipzigs zu aktualisieren.

Leipzig. Sonntag, 25. März 2018.

Am kommenden Sonntag,den 01. April ist Ostern - das höchste Fest im Kirchenkalender. Und da zu Ostern die Fastenzeit vorbei ist, kommen die mehr als 250 Schoko-Osterhasen, die Ronald Pohle dieses Jahr wieder verschenkt, genau richtig. Dieses Jahr müssen die Osterhasen auf ihrem Weg zu den Kindern wohl aber durch den Schnee hoppeln.

Chemnitz. Donnerstag, 22. März 2018.

Diesen Mittwoch war Ronald Pohle in Chemnitz bei enviaM, dem viertgrößten Energieversorger für Strom und Gas in Ostdeutschland. Der Arbeitskreis Wirtschaft, Arbeit und Verkehr der CDU-Fraktion hatte enviaM im Rahmen seiner externen Sitzung besucht, um mit dem Vorstand darüber zu diskutieren, wie die Energieversorgung auch in Zukunft gesichert wird und die Umweltverträglichkeit dabei gewährleistet bleibt.

Leipzig. Dienstag, 06. März 2018.

Innerhalb weniger Wochen wurde das Wahlkreisbüro des Landtagsabgeordneten Ronald Pohle (CDU) zum zweiten Mal angegriffen und beschmiert. Wie beim ersten Mal haben Extremisten aus dem linken Milieu das Büro feige im Schutze der Nacht aufgesucht und auf die Fassade sowie die Rollläden mit schwarzer Farbe Antifa-Zeichen gesprüht. Offensichtlich scheuen die Täter die öffentliche und demokratische Auseinandersetzung mit Menschen, die eine andere politische Überzeugung haben als sie selbst.