• Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!

Die Zusammenarbeit mit den Kirchgemeinden im Leipziger Osten ist eine der tragenden Säulen der Wahlkreisarbeit Ronald Pohles. Neben dem gemeinsamen Bild von der Welt und vom Menschen verbindet auch die Idee des bürgerschaftlichen und gesellschaftlichen Engagements, für das die Gemeinden in besonderer Weise stehen. Das Gemeindefest der Matthäusgemeinde am 14. Juli im Pfarrgarten der Gedächtniskirche Schönefeld unterstrich diese Zusammenarbeit in besonderer Weise.

Fünfzehn Monate nach der Ausfertigung des Fördermittelbescheides zur Erweiterung und zum Ausbau der Förderschule im Schloss Schönefeld konnte am 29. Juni das Richtfest für den Erweiterungsbau gefeiert werden. Ronald Pohle freute sich darüber, dass der gut vier Millionen Euro hohe Zuschuss des Freistaates gut zum Wohle der Schüler angelegt wird.

Zum 3. Treffen der Mandatsträger des Leipziger Ostens hatten Ronald Pohle und seine Lebensgefährtin, Manuela Jacob, in den Wintergarten ihres Hauses in der Wurzner Straße eingeladen. An diesen, zweimal jährlich stattfindenden Treffen nehmen, neben dem Landtagsabgeordneten, die Stadträte, die Stadtbezirksbezirksbeiräte und Vertreter des CDU-Ortsvorstandes teil.

Die "Energiewende" brachte die erneuerbaren Energien in aller Munde und in diesem Zusammenhang auch die E-Mobilität. Nicht nur die diesjährige Leipziger Automobilmesse legte ihren Focus auf diesen Bereich, auch Ronald Pohle entschloss sich zum Praxistest.

Das jährliche Sommerfest der Handwerkskammer zu Leipzig ist für Ronald Pohle in dreifacher Hinsicht ein Pflichttermin: als Handwerker, als Mitglied der Vollversammlung der Kammer und als handwerkspolitischer Sprecher seiner Landtagsfraktion.