• Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!

Am 27. und 28.08.2011 richtete der Schützenverein Leipzig Thekla e.V. sein alljährliches Schützenfest aus. Obwohl es Petrus am Sonnabend nicht so gut meinte, zeigten die Theklaer, dass sie auch bei trübereren Aussichten treffsicher sind. Ingo Lange konnte mit 48 Ringen den Titel des Schützenkonigs von Thekla erringen.

Mit großer Erleichterung hat Ronald Pohle MdL, Mitglied im Ausschuss Verfassung, Recht und Europa, die Information der Fördermittelvergabe der EU bis 2020 nach Leipzig, aufgenommen. Das Szenarium, dass Leipzig als so genanntes "Phasing Out" Gebiet mit massiven Fördermitteleinschnitten rechnen muss, ist zumindest im Bereich der europäischen Strukturmittel vom Tisch.

Zum zweiten Mal besuchte der Ausländerbeauftragte der Staatsregierung, Dr. Martin Gillo, turnusgemäß am 26. August das Asylbewerberheim in der Torgauer Straße. Im Rahmen dieser Besuchsreihe werden Unterkünfte dieser Art einem umfassenden Check unterzogen und sowohl Mitarbeiter als auch Bewohner erhalten die Möglichkeit, sich mit ihren Anliegen und Fragen an Dr. Gillo und seine Begleiter zu wenden.

Wie in jedem Jahr, machten sich die Abgeordneten des Arbeitskreises "Wirtschaft, Arbeit und Verkehr" der CDU-Landtagsfraktion auch in den zurückliegenden Parlamentsferien zur Sommertour auf, um sich vor Ort ein Bild von Erfolgen und Problemen zu machen. MdL Ronald Pohle, selbst Arbeitskreismitglied hatte seine Kollegen in den Leipziger Osten eingeladen.

Mehr als sechshundert Auszubildende legten in den letzten Wochen erfolgreich ihre Gesellenprüfungen in 48 Handwerksberufen ab. Um dieses Ereignis gemeinsam feierlich zu begehen, lud die Handwerkskammer Leipzig zur zentralen Gesellenfreisprechung in die Muldentalhalle nach Grimma ein.

Für MdL Ronald Pohle, selbst Handwerker und handwerkspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, war dieser Anlass ein wichtiges und angenehmes Pflicht- und Heimspiel zugleich. Ronald Pohle gratulierte den jungen Handwerkern herzlichst zu ihren erfolgreichen Berufsabschlüssen. Vor der geöffneten Handwerkslade, vor der man bekanntlich nicht als die Wahrheit  aussprechen darf, forderte er den Berufsnachwuchs auf, sich gesellschaftlich und politisch aktiv einzubringen. Aus eigener Erfahrung weiß er, wie dringend Politik gelegentlich den direkten Kontakt zur Praxis benötigt. Wer, wenn nicht die Handwerker selbst, könnte den - wenn schon nicht goldenen, so doch soliden - Boden des Handwerks in diesem Land bewahren und stärken.