• Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!

Es ist zur guten Tradition geworden, das vom Bürgerverein veranstaltete Parkfest in Sellerhausen. Der Beweis für diese Behauptung wurde am 26. Juni wieder einmal erbracht. Trotz wechselhaften Wetters war der kleine Park an der Emmauskirche den ganzen Tag dicht mit Menschen gefüllt.

Seit vielen Jahren begeistert das Parkfest Sellerhausen nun schon die Bewohner und Gäste des Stadtteiles. Was die Besucher meist nicht wahrnehmen können, sind die zeit-, geld- arbeitsintensiven Vorbereitungen eines solch großen Festes.

Orte an denen sich etwas bewegt, an denen Bürger selbst zugreifen, ihr Leben selbst in die Hand nehmen sind für MdL Ronald Pohle die Interessantesten. Besonders dann, wenn sie sich sozusagen vor der Haustür, sprich im eigenen Wahlkreis, befinden. Kein Wunder also, dass er es sich nicht nehmen ließ, die "Aktiven Senioren" in der Döllingstraße in Paunsdorf anlässlich des Festes zum zwanzigjährigen Bestehen ihres Vereins zu besuchen.

Solidarität mit Menschen, denen es unverschuldet schlechter geht, ist einer jener unverzichtbaren, zudem tief christlichen Grundgedanken, die das Mark unserer Gesellschaft bilden. Das menschliche Knochenmark greifen zwei gefährliche Krankheiten an. Sowohl die bekanntere Multiple Sklerose als auch die seltener, aber häufig schon im Kindesalter auftretenden Leukodystrophien mindern die Lebensqualität der erkrankten Menschen in kaum vorstellbaren Maße. Mit dem Ziel Öffentlichkeit für die Betroffenen herzustellen und finanzielle Mittel für den Kampf gegen die Erkrankungen aufzubringen, tritt seit einigen Jahren des Myelin-Projekt an.

Allzu oft wird der Osten Leipzigs lediglich als mit Problemen behafteter Stadtteil wahrgenommen. Kommuniziert werden Drogen, Schmutz, sozialer und kultureller Notstand. Als bedeutender Standort von Wirtschaft und Wissenschaft ist der Osten selten im Gespräch. Zu Unrecht! Die Stadtteile im Osten beherbergen eine ganze Reihe wichtiger wissenschaftlicher Einrichtungen und Wirtschaftsunternehmen. Ronald Pohle lud in seiner Eigenschaft als Ortsverbandsvorsitzender der CDU Leipzig Ost die Parteifreunde seines und des Nachbarortsverbandes zu einem Besuch im Deutschen Biomasseforschungszentrum in die Torgauer Straße.