• Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!


Ronald Pohle, Mitglied des Sächsischen Landtages, nutzte auch dieses Jahr die Sommerpause für wirtschaftliche Einblicke in die Leipziger Unternehmenskultur. Die diesjährige Sommertour 2016 des Arbeitskreises IV „Wirtschaft, Arbeit und Verkehr“, die vom 25.─28. Juli stattfand, führte Ronald Pohle wieder für zwei Tage in Unternehmen und Institutionen der Leipziger Region.

Als Reaktion auf den am 13. Juli 2016 in der Leipziger Volkszeitung erschienenen Artikel „Leipzigs Kulturbügermeisterin will mehr Geld vom Freistaat“ äußert sich Ronald Pohle, Mitglied des Sächsischen Landtages, folgendermaßen:

„Ich bin sehr überrascht über die Forderung unserer neuen Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke nach noch mehr Geld für Leipzigs Kultur. Allein in den Jahren von 2012 bis 2014 sind die Kulturausgaben Leipzigs um über acht Millionen Euro oder um beinahe zehn Prozent gewachsen. Das ist ein weitaus größeres Wachstum als in jeder anderen sächsischen Kommune. Das ist legitim, wenn man es sich leisten kann.

Am Sonntag, dem 19.06.2016, war es wieder soweit! Das traditionelle Stadtteilfest rund um die Emmauskirche fand statt. Ganz nach der Devise des Bürgervereins Sellerhausen-Stünz „Selber machen statt nur Zuschauen“ konnten sich Kinder und Erwachsene bei vielen Kreativ- und Sportangeboten austoben und aktiv werden. Die Angebote reichten von Stein- und Holzbearbeitung über Ton- und Gipsbasteleien bis hin zum Malen mit flüssigen Farben und Sprühdosen. Wer es lieber sportlich mochte, konnte beim Baumklettern oder Kletterparcours mitmachen und damit die eigene Kraft, Ausdauer und auch Geschicklichkeit testen.

Ronald Pohle, Mitglied des Sächsischen Landtages, nahm auch dieses Jahr wieder an der Sommertour des Arbeitskreises IV „Wirtschaft, Arbeit und Verkehr“ der CDU Fraktion des Sächsischen Landtages teil. Die diesjährige Sommertour führte Ronald Pohle zu folgenden Stationen: Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), Deutsche Bahn (DB), RailMaint GmbH in Delitzsch, Flughafen Leipzig und  DHL Leipzig.

Das Bürgerkomitee Leipzig e.V. gedachte am 17. Juni 2016, anlässlich des 63. Jahrestages des Volksaufstandes an der Gedenktafel in der heutigen Straße des 17. Juni den Opfern des 17. Juni 1953. Ronald Pohle, Mitglied des Sächsischen Landtages, legte im Auftrag der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages ein Gesteck nieder.

Musikalisch umrahmt wurde die Kranzniederlegung von den Leipziger Blechbläsersolisten. Nach dem Grußwort des Leiters der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ Tobias Hollitzer, hielt Markus Meckel, Bürgerrechtler und Ex-Außenminister der DDR, die Gedenkrede.