• Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!

MIT-Frühlingsfest mit Netzwerkcharakter

Am Samstag, den 02.04.2016, fand zum 21. Mal das Frühlingsfest der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) Leipzig in Mölkau statt. Ronald Pohle, Mitglied des Sächsischen Landtages und Kreisvorsitzender der MIT Leipzig, begrüßte seine zahlreichen Gäste im Saal des traditionsreichen Gasthofs Zweinaundorf.

Die Weihnachtsfeier der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU Leipzig am 17.12.2015 bildete einen wunderbaren Jahresausklang. Ronald Pohle, Kreisvorsitzender der MIT Leipzig und Mitglied des sächsischen Landtages, lud wieder ins Restaurant Chiaveri im Landtag in Dresden ein.

Am Samstag, 02. 04. 2016 lud die MIT Leipzig-Stadt zum 21. Mal zum Frühlingsfest des Mittelstandes ein. Im traditionsreichen Gasthof Zweinaundorf konnten die zahlreichen Gäste zu der Musik von „Nightfever“ feiern und tanzen. Ronald Pohle, MdL und Kreisvorsitzender der MIT Leipzig, begrüßte die Gäste und den Ehrengast Frank Kupfer, Vorsitzender der CDU Fraktion im Sächsischen Landtag, der mit seiner Rede den gelungenen Abend einleitete. In seiner Rede äußerte sich Kupfer kritisch zu derzeitigen wirtschaftlichen Entwicklungen und Problemlagen.

Am Donnerstag, den 10.12.2015 führte die CDU-Landtagsfraktion einen Aktionstag in Leipzig durch. Ronald Pohle, Mitglied des sächsischen Landtages, übernahm gern die Vorortorganisation in Leipzig – der Einladung nach Leipzig  folgten die Fraktionsführung, ausgewählte fachpolitische Sprecher der Fraktion, die Abgeordneten der Stadt Leipzig und andere interessierte MdLs.

Bessere Anbindung des Nordens an Leipzig

Am 16.03.2016 stellte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt den neuen Bundesverkehrswegeplan (BVWP 2030), der die Investitionen des Bundes in Straßen, Schienen- und Wasserstraßen bis 2030 festlegt, vor. Der Bundesverkehrswegeplan enthält rund 1000 Projekte mit einem Gesamtvolumen von 264,5 Milliarden Euro. Vorgesehen ist dabei auch der Neubau der B87n Leipzig (A14) bis zur Landesgrenze Sachsen/Brandenburg.