• Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!
  • Ronald Pohle

    Handwerker und Abgeordneter
  • Eine gute Wahl

    für alle Brennpunkte!

Das Sommerfest der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU Leipzig-Stadt am 27. August gestaltete sich in diesem Jahr klar zu einem der Höhepunkte im politischen Leben der Stadt Leipzig. Es stellte schon aufgrund des Termins den Höhepunkt des Wahlkampfes der Leipziger Landtagskandidaten der CDU dar. Diese waren denn auch alle der Einladung des Kreisvorsitzenden der MIT, Ronald Pohle, gefolgt.

Das offizielle Leipzig hatte sich am Abend des 30. August im Neuen Rathaus versammelt, um das Votum der Bürger über die Landtagskandidaten zu erfahren. Ronald Pohle hatte sich nach eigenen Worten für DAWOS entschieden - da wo´s am schönsten ist. Gemeinsam mit engen Freunden und Nachbarn verfolgte er ab 18.00 Uhr die Prognosen und Hochrechnungen der Fernsehanstalten auf seinem Hof in der Wurzner Straße.

Die beiden Wahlkämpfe des Jahres 2014 haben Spuren bei allen Beteiligten hinterlassen, aber das Ergebnis lohnte Ronald Pohle die Mühe. Am 14. September fand er die Zeit, durchzuatmen und sich bei all jenen Helfern und Freunden herzlich zu bedanken die ihn im Landtagswahlkampf unterstützt hatten. So gute Leistungen sind bekanntlich ohne Rückhalt nicht erreichbar.

Zum zwanzigsten Mal lud die MIT Leipzig-Stadt am 28. März zum Frühlingsfest des Mittelstandes ein. Nach zwei Jahren Interim konnte 2015 wieder im traditionsreichen Gasthof Zweinaundorf gefeiert und getanzt werden. Mehr als 300 Mittelständler und Freiberufler, aber auch Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft versammelten sich in Mölkau und ließen sich von der Musik der "Firebirds" begeistern. Unter ihnen befanden sich auch der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich und seine Gattin.

Dem ehrenamtlichen Engagement der Bürger fühlt sich Ronald Pohle als Landtagsabgeordneter in hohem Maße verpflichtet. deshalb war es für ihn keine Frage, der Auszeichnung des Ortswehrleiters der Freiwilligen Feuerwehr Mölkau, Andreas Schieferdecker am 21. Dezember, beizuwohnen und seine persönlichen Grüße zu überbringen.